Literarisches

Literatur ist Lese- und Schreibkunst, dem Wortsinn nach der gesamte Bestand an schriftlichen Aufzeichnungen.
Bei uns ist Literatur Bildungs- und Unterhaltungsprogramm. Schreiben, um Literatur entstehen zu lassen, und lesen, um Literatur zu verstehen. Unsere Kursangebote bieten beides.

In den Schreibgruppen wird durch abwechslungsreiche Konzepte Handwerk zur eigenen Textgestaltung vermittelt, Sprachgefühl gestärkt und Eigeninitiative gefördert. Der Wortschatz wird gezielt erweitert und der Sprachfluss nachhaltig verbessert. Von Beginn an sind Schreiblernende Jongleure ihrer Muttersprache, die am Ende ein individuelles Stück Literatur in Händen halten.

In den Lesegruppen wird den großen Schriftstellerinnen und Schriftstellern zwischen die Sätze geschaut um herauszufinden, wie viele Stränge ein Roman hat, über welche Ebenen eine Novelle erzählt wird oder was sich hinter Thema, Stoff und Motiv verbirgt. Das sind literarische Fachgespräche unter kompetenter Leitung zur Steigerung des eigenen Lesevergnügens.
Schreiben bedingt das Lesen, wie umgekehrt Lesen das Schreiben herausfordert. Eine fabelhaftere Ergänzung kann es kaum geben. Begegnung zur lustvollen und kritischen Erörterung fremder oder eigener Texte, das ist unser Anspruch.

Öffentliches Vor-Lesen hat im Doku ebenfalls seinen Platz. Seit Jahren begleiten einige Mitglieder der Gruppe schreib-bar unsere wechselnden Kunstausstellungen. Je nach Anlass und Thema stellen sie eigene Texte vor, oder Bekanntes bis Nichtbekanntes aus bestehender Literatur.
Außerdem bieten wir Einsteigern Raum für erste Versuche in der Öffentlichkeit. Literaten der verschiedensten Gruppierungen, die sich einmal außerhalb ihrer üblichen Umgebung vor fremdem Publikum versuchen möchten, sind gern gesehene Gäste des Hauses.

Unsere Highlights sind Besuche namhafter Schriftsteller, die wir in besonderem Rahmen, manchmal auch in ausgefallener Umgebung empfangen. Lesung und Gelesenes diskutieren bringt hierbei Besucher und Gäste zusammen.

Hier unsere aktuellen Angebote zum Thema Literatur:

Literaturpforte

Autorentreff
jeden 1. Dienstag im Monat
von 15.00 bis 18.00 Uhr

Lesefutter

Ein offener Bücherschrank für jedefrau und jedermann
in unserem Foyer

„Liebe, Tod und Teufel“

Szenische Lesung mit
Benedikt Vermeer

Sonntag, 23. September 2018, um 17.00 Uhr